Office: Mo.-Fr. 10-20 Uhr [Sa., So., Feiertage 13-16 Uhr] | +49 1515 0722181 | office@tia-escort.de

Bürozeiten: Mo.-Fr. 10-20 UHR | Sa.+So. 13-16 UHR
+49 151 507 22181 | office@tia-escort.de

Erotische Massagen im Escort

Kesse Sohlen und erotische Massagen

Unter den nackten Sohlen ihrer und seiner Füße warten erogene Akkupressurpunkte, die den ganzen Körper in Wallung versetzen können. Dabei spiegelt die Fläche des Fußes den ganzen Körper: Die Zehen stehen für Kopf und Hals, Ballen für den Brustbereich, der Übergang zur Ferse für Bauch und Unterleib, die Ferste selbst für Beine und Füße. Um dieses Verwöhn Programm einer Fußmassage zu richtig prickelnd zu machen gibt es ein paar nette Kleinigkeiten, die Sie unbedingt versuchen sollten. Nehmen Sie warmen Tee in den Mund, den Sie auch auf den Lippen behalten, während Sie jeden Zeh sanft ablutschen, als sei es eine harte Erektion. Wem das unangenehm erscheint der gebe seinem Liebsten vorher ein ausgiebiges Fußbad: Das entspannt und macht auch Männerfüße zart und wohlduftend.

Anregende Accessoires für knisternde Knetkunst

Jasminöl macht das Ganze richtig gleitfähig und tut der Haut gut. Vollführen Sie sanfte Kreise um Übergang zwischen Ballen und Spann. Dort bündeln sich die meisten Nerven, die Lust! Lust! Lust! nach oben in den Unterleib funken! Nehmen Sie warme, feuchte Baumwolltücher, die die Füße anwärmen. Männer bekommen mit warmen Füßen leichter eine Erektion. Im Gegenzug sorgen kühle Seidentücher, die sie über die Haut tänzeln lassen und sanft durch die Zehen gleiten, für prickelnde Anregung. Besonders dem großen Zeh sollten sie eine Menge Beachtung schenken, denn er besitzt besonders lustreibende Kräfte. Um diese zu wecken, legen Sie jeweils einen Finger seitlich an den großen Zeh und rollen ihn zwischen Ihren Fingern.

Voller Einsatz

Nutzen Sie ihren und seinen ganzen Körper – die Füße sind nur der Beginn der Reise! Als Frau können Sie die Brüste gegen die Fußsohlen des Partners drücken und die Nippel zwischen den großen und zweiten Zeh schieben. Wenn Sie möchten, können Sie den Partner darum bitten, Ihre Brustwarzen sanft zu kneifen. Die Fußmassage kann der Anfang einer erotischen Ganzkörpermassage sein. Sie können etwa nahtlos zu einer Beinmassage wechseln und sich dann genüsslich bis zum Ziel hocharbeiten. Und wenn Sie dies tun, dann kommen Sie doch gerne hier vorbei: Kniekehlen – hochsensibel ist dieser Bereich, zart und ideal zum Lecken, Drüber pusten oder mit den Fingerspitzen sanft kleine Kreise fahren. Hochsensibel ist auch der Übergang der Beine in den Schambereich. Um ihn mit Federn zu liebkosen oder mit Champagnerperlen zu reizen, mit Küssen zu verwöhnen oder einem Zungenspiel zu erregen. Noch ein Tipp für die Verspielten: Die Innenseiten der Oberschenkel sind der einzige Bereiche wo Knutschflecken nicht peinlich sondern sogar ziemlich geil sind – während sie entstehen!

Zehn nackte Männerfinger…

… und was man damit so alles anstellen kann – oh la la! Schenken Sie seinen Fingern eine Zungenmassage. Vor allem die Zwischenräume der Finger reagieren hocherogen auf Feuchtigkeit, Wärme, Atem und mehr. Tauchen Sie jeden Finger in Honig, Champagner oder flüssige Schokolade und lecken Sie ihn langsam und betörend lustvoll ab. Ein Genuß für Beide! Massieren Sie seinen linken Daumenballen im gleichen Rhythmus wie seine Erektion – hier liegt nach den taoistischen Liebeslehren die nervliche Verbindung zum Unterleib. Eine unvergessliche Erfahrung.