Office: ab dem 02.01.2019 wieder erreichbar | +49 1515 0722181 | office@tia-escort.de

Bürozeiten: ab dem 02.01.2019 wieder erreichbar
+49 151 507 22181 | office@tia-escort.de

Sex mit Biss

Die Lust am Sex Spiel mit den Zähnen

Küssen, lecken, saugen – aber gerne. Da geht noch mehr! Lustvolles Beißen und Knabbern demonstriert Lust und Erregung. Und fast die Hälfte aller Menschen steht auf Beißen im Bett! Es ist der Kontrast aus sanften Lippen und festem Biss der als erregend empfunden wird. Dieser animalische Trieb in uns mal richtig zuzupacken und das aufstöhnen der Partnerin, das Winden unter Händen, Lippen und Zähnen. Bereits im Kamasutra werden verschiedene Bisstechniken erklärt: Wer also mehr dazu erfahren möchte schlage im Kapitel „Arten der Bissspuren“ nach.

Lustschmerz

Keine Sorge – hier geht es nicht um auspeitschen und BDSM. Lustschmerz beginnt schon mit den kleinen Dingen wie einem Knutschfleck, Knabbern und sanft an der Unterlippe ziehen. Das macht an, oder. Ein fester Griff an Ihren knackigen Po oder Ihre festen Brüste, leicht grob, lustvoll und ungezähmt dabei doch so erregend – für Beide. Schmerz wirkt für Viele als sexueller Simulant. Je erregter, desto höher die Schmerzgrenze und das Lustempfinden. Die schmerzende Erregung wirkt wie ein Antrieb auf den Orgasmus, der so noch intensiver und tiefer wahrgenommen wird. Klingt als wäre es einen Biss wert, oder?

Knabber Zonen

Geschmacksache, wie ja immer. Erogene Zonen sind individuell aber ein klein wenig ähneln wir uns schon in unseren Empfindungen grade wenn es darum geht, wo wir knabbern und sanftes Beißen heiß machen. Klassiker: Schultern und Nacken – vorab sanft am Ohrläppchen. Der Anmachklassiker der alten Schule besonders beim Abschied mit Endziel: „Kommst du noch mit rein?“ Gekonnte Küße mit sanftes Beißen in die Unterlippe und sie schmilzt dahin. Auch ihre anderen Lippen dürfen gerne mit den Zähnen verwöhnt werden aber laaaaangsam und gut auf die Reaktion Ihres Date achten! Sie wollen ja auch nicht dass Ihr bestes Stück als Kaustange verwendet wird. Immer ein Treffer aber sind die Oberschenkel – bei Beiden: Die Bisse an der Innenseite machen einfach an. Wer nicht grad ein Date mit einem oder einer Fuß Fetischist hat sollte Zehen und Füße erstmal außen vor lassen. Warum? Akute Lachkrampfgefahr. Auch wenn Lachen im Bett toll – aber wenn Ihre Süße vor lauter Kichern aus dem Bett fällt ist es mit der heißen Lust erstmal vorbei.

Ich hab dich zum Fressen gern

Apropos Spuren: Natürlich will niemand das im nächsten Meeting alle die Spuren Ihrer bissigen Leidenschaft an Ihrem Hals bewundern kann. Und Ihre Frau wohl sicher noch weniger, falls Ihr Escort Date „mit Biss“ Ihnen viel Vergnügen bereitet hat. Daher bitte maßvoll und nicht beißen, bis Blut kommt. Denn Blut ist eine Körperflüssigkeit deren ungeschützter Austausch grade im Escort ein absolutes Tabu ist. Zudem werden zu starke Bisse in der Regel keineswegs als erotisch betrachtet. Die Herren und Damen mit Blut- oder Schmerz Fetisch sollten dies also besser zu Hause oder in einem BDSM Studio ausleben.