Office: ab dem 02.01.2019 wieder erreichbar | +49 1515 0722181 | office@tia-escort.de

Bürozeiten: ab dem 02.01.2019 wieder erreichbar
+49 151 507 22181 | office@tia-escort.de

Escort Service Kamasutra Sex

Escortservice und Exotische Liebeskunst

Denkt man an exotische Stellungen, ausdauernden Sex und ausgefallene Praktiken ist das Kamasutra neben dem Tantra einer der ersten Begriffe, die uns einfallen. Das aus sieben Büchern bestehende Werk gehört zur indischen Tradition und ist vielleicht das Lehrwerk überhaupt über Erotik und (körperliche) Liebe. Es entstand schon 250 nach Christus in Indien und wurde (mutmaßlich) geschrieben von Vatsyayana Mallanaga, der keusch lebte! Was für eine Verschwendung seines Wissens mag nun manche Frau denken. Zum Glück wurde sein Wissen bis heute überliefert und ist somit für Jedermann zugänglich, der die erotische Inspiration nutzen möchte um neue Erfahrungen einer besonderen Art von Sexualität zu machen. Probieren Sie es aus! Unsere Escortdamen sind offen und gerne bereit mit Ihnen in die Geheimnisse des alten Indien vorzudringen.

Kamasutra – Verse des Verlangens

Geschrieben in der Sprache Sanskrit hat es eine tiefe Bedeutung im Hinduismus. „K?ma“ ist das sinnliche Verlangen uns eine Erfüllung gilt als Kraft der Evolution. Wir können also guten Gewissen Wollüstig und scharf aufeinander sein – es ist in unseren Erbanlagen. „S?tra“ ist nichts anderes als eine Versform indischer Lehrtexte. Das Wort Kama gehört bei den Hindus zu den vier Lebenszielen der Menschen und steht für „Verlangen“, „weltlicher Genuss“ oder auch „Lust“. So gilt Kama, das Verlangen, als Ursprung und Quelle aller Dinge. Ein wahrlich vielschichtiger Begriff. Die indische Liebeslehre, geschrieben vor rund 1700 Jahren, wurde und wird nur allzu gern als bloße Sammlung von Sexstellungen missdeutet. Dabei ist dieser Klassiker der Liebesliteratur wesentlich mehr: Ein Einblick in die hinduistische Philosophie, ein Ratgeber zur Gestaltung von Partnerschaft, ein Wegweiser auf der Suche nach dem Glück. In Zeiten platter Pornographie auf allen Kanälen ist das altehrwürdige Lehrbuch aktueller denn je und ein wirksames Gegengift gegen sinnlose Sexualisierung. Ebenso vielschichtig wie die Lehren und Praktiken, die Sie und Ihre zauberhafte Begleitung unbedingt einmal ausprobieren sollten. Was kann es schöneres geben als seinem urtiefsten Verlangen gemeinsam mit einer sinnlichen und schönen Gespielin nachzugehen? Eben.

Über den Liebesgenuß („Samprayogika“)

So lautet der Titel des zweiten Buches, das zehn Kapitel umfasst. Es leistete zum Bekanntheitsgrad des Kamasutra einen hohen Beitrag da es sich in erster Linie mit den Arten der Liebe, Praktiken und Stellungen befasst. Dies jedoch sehr explizit und detailliert so dass es lange als anstößig empfunden wurde. Für Interessierte sei hier empfohlen: Die besten, deutschen Übersetzung stammen von Richard Schmidt aus dem Jahr 1897 und Klaus Mylius im Jahre 1987. Einem exotischen Stelldichein steht also nichts im Wege! Dennoch bleibt es wohl das meist missverstandene Buch aller Zeiten. Dabei befasst sich tatsächlich nur das 2.Buch mit dem Akt des Geschlechtsverkehrs und mit so viel mehr. Sie werden in dem Buch viel mehr als nur neue Sexstellungen entdecken. Das Kamasutra ist ein Buch der Befreiung von den moralisches Einschränkungen und veralteten Werten ohne wirklicher Bedeutung im Bezug auf Erotik und Sexualität, wie sie schon die alten Inder lebten. Denn das Buch behandelt die ganze Palette des menschlichen Liebeszirkus: Lust, Liebe, Schüchternheit, Werbung, Ablehnung, Verführung, Manipulation, Partnerwahl, Ehe, Ehebruch, Dreiecksbeziehungen, käufliche Liebe, und sogar den Gebrauch von Drogen beim Sex. Was wir hier natürlich nicht empfehlen wollen. Denn die erotische Ausstrahlung Ihrer Escort Gespielin sollte Sie in ausreichend Rausch versetzen. Ein Werk, das Männern und Frauen dabei hilft, sich selbst zu finden und eine wunderschöne Sinneserfahrung neu zu erleben.

Genuß mit allen Sinnen

Laut Kamasutra kann man alle fünf Sinne zur Luststeigerung beim Vorspiel einsetzen. Gar nicht so einfach, denn dazu muss auch das Umfeld stimmen. Werden Sie zum Verführungsspezialiste oder lassen Sie verführen und achten sie beide auf das richtige Ambiente. Duftkerzen, Aromaöle und Räucherstäbchen verdrängen schlechte Gerüche und verleihen dem Raum des Geschehens eine sinnliche Note. Auch die Micky-Mouse-Bettwäsche sollte gegen einen geschmackvolleren Bezug ausgetauscht werden. Wie wäre es mit Samt, Seide oder Satin? Setze den Raum in das richtige Licht. Kerzenschein oder vereinzelte, gedimmte Lichtquellen wirken harmonisch. Überdenkbar ist auch die passende musikalische Untermalung. Sind die Vorbereitungen erstmal abgeschlossen, kann es zum erotischen Teil übergehen. Nehmen sie sich gegenseitig viel Zeit, um den Körper des anderen zu erforschen. Entdecken Sie die Lust der Langsamkeit, den Atem des anderen mit dem eigenen in Einklang bringen. Früchte oder süße Naschereien können nicht nur vom Teller gegessen werden. Konzentrieren Sie sichauf Geschmack, Geruch und Gehör. Diese Sinne sind bei erotischen Empfindungen nicht zu vernachlässigen – es zählen nicht nur das Auge und der Tastsinn.

Stellungen der sinnlichen Art

Die explizite Beschreibung nie gehörter Positionen regt selbst eingeschlafene sexuelle Verhältnisse an. Das Kamasutra kann sich also auch als eine Art Beziehungstherapie eignen oder schlicht für die, die Neues lieben und Sex im tieferen Sinne praktizieren möchten. Dafür ist Liebe nicht nötig, Lust aufeinander aber schon! Im Kamasutra wird großen Wert auf die Körperhygiene gelegt. Gemeinsames Baden und Duschen trägt auch zur Kenntnis des anderen Körpers bei und fördert Entspannung sowie Wohlbefinden. Die verschiedenen Positionen des Werkes haben eines gemeinsam: Der Mann stellt den aktiven Part dar, die Frau den passiven. Jedoch nicht passiv im Sinne von tot stellen! Dies sollte also nicht negativ bewertet werden, denn auch die Hingabe ist eine sexuelle Verlockung. Und dies nicht nur bei über 100 verschiedenen Stellungen. Auch Oralverkehr, Massagen und andere sinnliche Genüsse werden nicht außer Acht gelassen. Einer Top Auswahl der Stellungen widmen wir uns im nächsten Artikel. Bis dahin: Sinnlich bleiben und voller Hingabe.